Kaum eine Vogelgruppe hat so sehr mit Vorurteilen zu kämpfen wie die Rabenvögel. Sie stehlen Glitzerndes, rauben Jungvögel, zerreissen Abfallsäcke oder bringen Anwohner mit ihrem Gekrächze zum Wahnsinn.
Vor allem in den Städten führen zunehmende Bestände von Krähen zu grossen Problemen.
Doch warum nehmen Krähen in den letzen Jahren zu? Warum nützen verschiedene Abwehrmassnahmen nach kurzer Zeit nicht mehr? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Krähe und Rabe? Woher kommen die negativen Gefühle beim Anblick von Krähenschwärmen. Und welche Rabenvögel gibt es eigentlich bei uns?
Auf diese und viele andere Fragen soll unsere Ausstellung Antworten liefern. So werden die zehn heimischen Rabenvögel mit Präparaten und Steckbriefen porträtiert und Sagen und Mythen zeigen, dass Raben früher durchaus als göttliche und weise Wesen galten. Die Zu- und Abneigung von uns Menschen gegenüber den schwarzen Vögeln wird mit verschiedenen Statements dokumentiert und aufgezeigt welche Massnahmen gegen Krähen nützen und welche nicht. Die ausserordentliche Intelligenz der Rabenvögel wird mit Beispielen dokumentiert und durch Filmausschnitte belegt.

Wiederum gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Exkursionen, Führungen und Animationen für Schulklassen. Für Informationen und Reservationen wenden Sie sich per Mail an uns.

Die Ausstellung ist vom 10. Juni bis am 25. Oktober 2020 jeweils Mittwoch, Samstag und Sonntag von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für Schulen und Gruppen sind Führungen auch ausserhalb dieser Zeiten jederzeit möglich.

Veranstaltungen

  • Samstag 20. Juni:              Eulen und Greifvögel – Gewölle unter die Lupe nehmen
  • Samstag 27. Juni:              Kunst am Baum – Vögel und ihre Nester kennenlernen
  • Sonntag 6. September:     Klug wie Krähen, schlau wie Raben – Knobeln und Rätsel lösen
  • Freitag 11.September:      Uta Maria Jürgens: Vortrag Krähen & Co aus psychologischer Perspektive
  • Sonntag 22. November:    Meisenknödel und Erdnussgirlanden für Vögel im Winter
Infozentrum Eichholz, Wabern