Anschaulicher Unterricht

Das Zentrum stellt Unterrichtskisten zur Verfügung, die zu verschiedenen Naturthemen didaktisches Material, Anleitungen und Spiele enthalten (Infoflyer als pdf). Die Kisten sind so aufgebaut, dass die Lehrperson selbständig eine Lektion oder einen Tag gestalten kann. Folgende Themen stehen zur Zeit zur Verfügung:

Was lebt denn da im Teich?

Die SchülerInnen werden in die Welt der Wirbellosen entführt. Informatives zu „Atmen unter Wasser“ und „Laufen auf dem Wasser“. Spannendes über einzelne Tiere  wie Stechmücke, Libelle, Köcherfliege & Co. Anspruchvolles über Biomonitoring und Zooplankton. Mit diesen Themen bietet die Kiste für alle Stufen von der 3. Klasse bis zum Gymnasium etwas an.
Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

Amphibien und Reptilien des Eichholzreservats

Die Aktivitäten für die 1. bis 7. Klasse umfassen die Themen „Frösche und ihre Metamorphose“, „Nahrungskette“, „Tiere beobachten“, „Naturschutz“, „Unterschiede zwischen Amphibien und Reptilien“, sowie ein Spiel zum Lebensnetz. Besonders spannend sind die Eier von geschlüpften Ringelnattern und die echte Ringelnatterhaut. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Blühende Schönheiten“

Die SchülerInnen beschäftigen sich vor allem mit den Büschen und Bäumen, welche im Reservat vorkommen. Die Arbeitsaufträge richten sich an SchülerInnen von der 1. bis 9. Klasse. Fragen wie „Was bedeuten die Jahrringe?“ und „Welcher Baum ist das?“ werden geklärt. Das Basteln einer eigenen Bestimmungshilfe bildet eines der Highlights. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Trinkwasser“

Die Umwelt- und Naturbox zum Thema Trinkwasser bietet die Möglichkeit, kreative Spiele, spannende Experimente und einen informativen Postenlauf zum Thema Trinkwasser durchzuführen. Idealerweise werden die Aktivitäten mit einer Führung durch die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Köniz kombiniert. Die Kiste bietet Aktivitäten für Kindergarten bis Oberstufe an. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Evolution“

Das Thema dieser Kiste ist die Vielfalt der Lebewesen und wie diese entstanden ist. Die Aktivitäten richten sich an SchülerInnen ab der 4. Klasse. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf SchülerInnen der Gymnasialstufen gelegt: Homologie und Analogie, Mimikry und Mimese, Symbiose sowie Bionik sind nur einige Stichworte hierzu. Es wird gespielt, entdeckt und kreativ gestaltet. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Tiere der Nacht“

Mithilfe der Kiste „Tiere der Nacht“ sollen die Kinder und Jugendlichen auf unterschiedliche Art und Weise direkt und indirekt die heimlichen Nachttiere kennen lernen. Felle von Fuchs, Biber, Marder und die Federn einer Waldohreule ermöglichen ein hautnahes Erleben der „Kleidung“ der Tiere. Fledermäuse können ausserdem mit dem Batscanner im Rahmen eines Abendspaziergangs aufgespürt werden! Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Vögel“

Neben der Kenntnis der wichtigsten Arten im Reservat können sich die SchülerInnen bei einem Spiel wie Vögel auf Futtersuche begeben. Viel Anschauungsmaterial zu den Themen Eier, Nester, Federn und Schnäbel erleichtern den Einstieg in die Vogelwelt. Ein abwechslungsreiches Spiel zu den Vogelstimmen runden die Kiste ab. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

„Steine in der Aare“

Die Geologie ist die Wissenschaft der Gesteine. Doch was genau wird erforscht und wie heissen denn die Aarekiesel? Woher kommen sie? Weshalb sind sie rund und nicht eckig? Ist ein Stein härter als Stahl? Zu guter letzt bietet der Steinschleifworkshop ein ideales Angebot, um einerseits die Faszination für Steine zu wecken und andererseits ein schönes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen zu können. Anleitungen und Arbeitsblätter (.pdf)

Ganz herzlichen Dank diesen Stiftungen für die Unterstützung!